Die CDU Wilnsdorf hat im Rahmen ihrer Haushaltsklausurtage viele wichtige Themen besprochen. Es gilt, wichtige Infrastruktur sachgerecht und modern in die Zukunft zu führen. Dass dafür auch Geld in die Hand genommen werden muss, ist allen Beteiligten klar.

Für den Bereich der freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wilnsdorf konnte die CDU feststellen, dass wir gut aufgestellt sind. „Wir sind froh und dankbar, dass wir in allen Ortsteilen schlagkräftige Löschgruppen haben, die motiviert und gut ausgebildet ihren ehrenamtliche Dienst tun“, ist sich der Fraktionsvorsitzende, Stephan Hoffmann, sicher. „Auch die technische Ausstattung in der Gemeinde Wilnsdorf ist auf gutem Niveau und wird, je nach Bedarf, immer wieder angepasst, das bestätigen uns auch immer wieder Feuerwehrleute vor Ort, mit denen die CDU regelmäßig das Gespräch sucht und somit nah dran ist.“

Allerdings zeigen sich im Laufe der Jahre Bedarfe in Bezug auf die Feuerwehrgerätehäuser. Allein durch veränderte Vorschriften hat sich der Platzbedarf in den einzelnen Feuerwehrgerätehäusern enorm verändert. Dazu soll es im kommenden Hauptausschuss einen Bericht geben, den die CDU mit Spannung erwartet.

Die CDU Wilnsdorf will dazu mit der Feuerwehrführung ins Gespräch kommen und hat diese zu einer Sonderfraktionssitzung zum Thema Feuerwehr im Januar eingeladen. Dort sollen dann auch gemeinsam mit den Verantwortlichen Ideen besprochen werden, wie Missstände verbessert oder behoben werden können. Die Zusage ist bereits eingegangen, „ wir freuen uns auf die Möglichkeit, aus erster Hand Informationen zu erhalten“, so der Fraktionsvorsitzende, „diese Gespräche führt die CDU in regelmäßigen Abständen, um gut informiert zu sein und aktiv zu unterstützen, dass unsere Feuerwehr für die nächsten Jahre gut aufgestellt ist.“

20171122k

Feuerwehrgerätehaus Wilnsdorf