Wieder einmal hatte die CDU Wilnsdorf die Koffer gepackt. Die mehrtägige Energiereise führte zunächst nach Straßburg. Eine sehr informative Stadtführung machte uns mit der wechselvollen Geschichte der Stadt bekannt, die sich vor allem auch in der Architektur zeigt. Bekannter Sohn Straßburgs ist Johannes Gutenberg, der später in Mainz mit der Erfindung der Buchpresse zu Ruhm und Ehre gelangte. 
Der zweite Tag stand im Zeichen einer Elsaßrundfahrt. Wir besuchten die Städte Obernai und Kaysersberg. Der Reiseführer zeigte uns dort u.a. das Geburtshaus des berühmten Arztes und Philosophen Albert Schweitzer. Die anschließende Fahrt durch elsässer Weinberge mit viel Information über den dortigen Weinanbau sowie die Besichtigung einer Destillerie rundeten den Tag ab.

Das Europäische Parlament - erstes Ziel des dritten Tages. Dr. Peter Liese, unser Europaabgeordnete, widmete seine Zeit, um aktuelle, aber auch grundsätzliche Themen anzusprechen. Der Plenarsaal und das Gebäude insgesamt beeindruckte mit seiner Größe und Struktur die Reisegruppe. Während der anschließenden Heimfahrt gab es noch einen Stopp in Heidelberg. Wir hörten einen sehr interessanten Vortrag im neuen Wohnquartier Rheinstraße, einem ehemaligen Kasernengelände. Der Energieversorger der sanierten Gebäude, eine Genossenschaft, führte seine investiven Maßnahmen in Form von Photovoltaik vor und brachte so manchen Teilnehmer ins Überlegen. 

Mit einem gemeinsamen Abendessen endete dann eine gelungene Reise, die sicher in guter Erinnerung bleiben wird.

Optische Eindrücke finden Sie in unserer Galerie: klick