Antrag gemäß § 3 Geschäftsordnung zur nächsten Ratssitzung am 29. April 2021
hier: gemeinsames "Baustellenmanagement/ Baustellenplan" für Großbauprojekt Schleifmühlchen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

bekanntlich soll in nächster Zukunft der Kreisverkehr an „Schleifmühlchen“ in Siegen ausgebaut werden.

aa20210407k

Drei Jahre lang, so die Planung, wird der Verkehrsknotenpunkt nur eingeschränkt befahrbar sein. Gerade für den Schwerlastverkehr der etliche Industrie- und Gewerbeunternehmen im Bereich zwischen Hainer Hütte und Ortsausgang Kaan-Marienborn anfährt, werden Umleitungen gesucht.

Die CDU-Wilnsdorf befürchtet, dass nicht nur der Schwerlastverkehr aus dem Süden die Ausweichmöglichkeit über Wilnsdorf-Anzhausen-Flammersbach-Niederdielfen nutzt, sondern auch der Verkehr aus dem Norden über Wilnsdorf nach Kaan-Marienborn umgeleitet wird.

Gerade die Ortsdurchfahrten Anzhausen und insbesondere Niederdielfen würden dann mit erheblichem größerem Verkehrsaufkommen, nicht nur durch den Schwerlastverkehr belastet.

  1. Haben schon Gespräche hinsichtlich möglicher Umleitung des Schwerlastverkehrs auf gemeindlichem Gebiet stattgefunden?
  2. Welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung, Einfluss auf die Planung der Stadt Siegen zu nehmen, um die verkehrsbedingten (Mehr-)Belastungen der betroffenen Bürger zu minimieren.
  3. Schon jetzt ist die Frankfurter Straße eine der staureichsten Hauptverkehrsstraßen durch Siegen. Umfahrungen gibt es wenige. Berufspendlern droht während der langen Baustellenphase ein Verkehrschaos.

Die CDU-Wilnsdorf beantragt daher, dass die Verwaltung Gespräche mit der zuständigen Straßenverkehrsbehörde aufnimmt und ein gemeinsames "Baustellenmanagement/ Baustellenplan" erarbeitet.

Außerdem bitten wir die Verwaltung über das Ergebnis der Gespräche zeitnah zu berichten.