CDU-Fraktion Wilnsdorf besucht einheimische Unternehmen
im Industriegebiet „Anzhäuser Mühle“

Vor wenigen Tagen besuchten Mitglieder der CDU Fraktion Wilnsdorf das Industriegebiet „Anzhäuser Mühle“ in Rudersdorf. Die Einladung zur Besichtigung der Betriebe Grünes Warenhaus und BauCentrum Rudolf Klein wurde gerne angenommen.

Was sich aus einer alten Mühle aus dem Mittelalter im Laufe der Zeit entwickelt hat, zeigte Jens Schäfer (Geschäftsführer Grünes Warenhaus) sehr beeindruckend auf. 1959 übernahm sein Vater Theodor Schäfer den Mühlenbetrieb. Besonders positiv entwickelte sich seit dieser Zeit der Handel mit landw. Produkten und Futtermitteln.

Der Beitritt zum Franchiseunternehmen Fressnapf ergänzt seit 1998 das ohnehin schon reichhaltige Sortiment zusätzlich mit Tiernahrung und Reitsportartikeln. 11 Mitarbeiter sorgen zurzeit für die Zufriedenheit der Kunden. Die große Stammkundschaft aus dem Umland stellt nach wie vor eine sichere Säule des Betriebes dar. Das Grüne Warenhaus sieht in der hohen Akzeptanz der Bevölkerung, dass mit der Verbundenheit zum Standort Anzhäuser Mühle der richtige Weg zu kontinuierlichem Wachstum gegeben ist.

Das alt eingesessene BauCentrum Klein präsentiert sich ebenfalls als moderner, kundenorientierter Betrieb. In Kooperation mit dem Konzern Hagebaumarkt kann der Baumarkt Werkers Welt günstige Einkaufsmöglichkeiten nutzen und damit Angebote und Preise gleich dem großen Partner an den Verbraucher weitergeben. Auch hier zahlt sich der wohnortnahe Standort für Heim- und Handwerker aus dem Umland aus, um schnell und preiswert auf ein breites Warenangebot zuzugreifen.

Große Neuerungen gibt es auch in der Baustoffabteilung. Kleineren Unternehmen und der Privatkundschaft wird anstelle von Kauf die Vermietung von Arbeitsmaschinen in großer Auswahl angeboten. Hier ist eine Nachfrage auf jeden Fall lohnend.

Seit einigen Tagen ist ein Betonmischer in Betrieb, der auch kleinste Mengen Beton2GO dem Kunden zur Verfügung stellt. Der Wunsch danach kam aus der Kundschaft, Grund genug für Geschäftsführer Steiner, ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten.

20170707k

Die CDU Fraktion wünscht beiden Unternehmen eine weitere positive Entwicklung und erfolgreiche Zukunft. Herzlichen Dank für die interessanten, kompetenten Führungen.