Sehr geehrte Frau Schuppler,

bei einer Ortsbegehung im Ortsteil Rudersdorf durch CDU Fraktions- und Ortsunionsmitglieder  wurde u.a. die Beschilderung an der Einfahrt Werkstraße besichtigt.

20180304 2k

Die Schilder, welche eigentlich auf besondere Probleme hinweisen sollen, verdecken sich teilweise gegenseitig und sind durch den Lieferverkehr der Fa. Oehmetic nicht oder nur schwer erkennbar. Die Beschilderung weißt nicht oder nur unzulänglich darauf hin, dass ein längeres Gespann wie bspw. eine Zugmaschine mit Auflieger nicht durch die engen Kurven, eine höherer Aufbau als 2,50 m nicht durch die Bahnüberführung fahren kann. Dies führt dazu, dass die LKWs rückwärts die gesamte Werkstraße wieder zurückfahren müssen. Dabei blockieren sie nicht nur die gesamte Straße, sondern fahren sich in Vorgärten fest und richten dort erhebliche Schäden an. Die Situation ließe sich entspannen, wenn die Verkehrszeichen Nr. 265, Nr. 1048-15 und Nr. 1000-10 gut sichtbar angebracht würden.

Der daraus resultierende Beschlussvorschlag lautet:

Die Verkehrszeichen Nr. 265, Nr. 1048-15 und Nr. 1000-10 sollen  an der Einfahrt der Werkstraße (Grundstück) anzubringen und die übrigen Schilder entfernt werden. Die Gemeinde Wilnsdorf wird dies bei der Straßenverkehrsbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein so beantragen und die Beschilderung nach Anordnung entsprechend ausführen.