Montag, Juni 01, 2020

Für große Aufregung sorgte in der vergangenen Woche ein Wasserrohrbruch an einer Hauptversorgungsleitung im Ortsteil Obersdorf. Ein Längsriss führte zwei Tage lang zu erheblichen Störungen der Wasserversorgung in Teilbereichen des Ortes.

Die Mitarbeiter der Gemeindewerke sowie des Wasserverbandes Siegerland waren rund um die Uhr im Einsatz auf der Suche nach der Schadstelle. Die Feuerwehr Wilnsdorf und Löschgruppen anderer Ortsteile unterstützten den Löschzug Obersdorf bei der Versorgung der Bevölkerung mit Brauchwasser. An drei Entnahmepunkten konnte über Hydranten Frischwasser entnommen werden. Zusätzlich gab es auch im kath. Pfarrheim und im als Leitstelle dienenden Backeshaus, Frischwasser. Feuerwehrkräfte gingen zudem von Haus zu Haus der betroffenen Straßen, um besonders ältere Bürgerinnen und Bürger mit Trinkwasser zu versorgen.

20180810k

Informationen um das Geschehen wurden Zug um Zug in ständiger Absprache mit der Einsatzleitung durch wiederholte Lautsprecherdurchsagen an die Bevölkerung weitergegeben. Dieser Austausch sorgte für einen äußerst sachlichen und vorbildlichen Umgang der Betroffenen mit der misslichen Situation.

Bürgermeisterin Schuppler war mehrfach persönlich vor Ort und ließ sich über den Stand der Dinge unterrichten. Sie zeigte sich sehr erleichtert, als am Donnerstagabend das Leck geortet war. Ihr persönlicher Dank galt der Einsatzleitung, den Mitarbeitern von den Gemeindewerken und Wasserverband, den Feuerwehrleuten und allen anderen ehrenamtlichen Helfern.

Dem möchte sich die CDU Fraktion anschließen. Wir danken herzlich für den unermüdlichen und gut koordinierten Einsatz aller Beteiligten, der zur schnellen Beseitigung des Schadens führte. Da wurde gemeinsam sehr gute Arbeit geleistet.

Antrag gem. § 3 der Geschäftsordnung zur nächsten Ratssitzung am 5. Juli 2018
hier:  sozialer Wohnungsbau

Sehr geehrte Frau Schuppler,

Wohnraum in der Gemeinde Wilnsdorf ist knapp bemessen, weiterer Wohnraum – insbesondere sozialer Wohnraum - wird aber dringend benötigt.
Um das Angebot zu verbessern bzw. weitere Angebote zu schaffen, ist das Interesse potentieller Investoren zu fördern.
Im März 2016 waren bereits Vertreter/innen des Kreises Siegen-Wittgenstein aus dem Bereich Wohnungsbauförderung im Wilnsdorfer Haupt- und Finanzausschuss zu Gast und haben über bestehende Förderprogramme und über Wohnraumförderungsbestimmungen informiert. Zwischenzeitlich hat sich die Förderkulisse geändert, ein aktueller Sachstand zum Thema wäre interessant.

Die CDU stellt daher folgenden Antrag:

Es wird ein/e Vertreter/in des Kreises Siegen-Wittgenstein in den nächsten Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Wilnsdorf eingeladen, um über aktuelle Fördermöglichkeiten zur Schaffung von Wohnraum – insbesondere sozialem Wohnraum – zu informieren. Auch sollen Hinweise gegeben werden, wie potentielle Investoren für ein Engagement in Wilnsdorf gewonnen werden können und wie die Kreisverwaltung die Gemeinde Wilnsdorf dabei unterstützen kann.
Die Verwaltung soll in einem zweiten Schritt mit den regionalen Wohnbaugenossenschaften ins Gespräch kommen, um über deren Möglichkeiten und Interessenlagen zu sprechen.


Mit freundlichen Grüßen

Stephan Hoffmann (Fraktionsvorsitzender)

Im vergangenen Jahr hat der Pflegekreis Wilnsdorf sein 25jähriges Bestehen gefeiert. Grund genug für den CDU Gemeindeverband, auch die Tradition der jährlichen Spende an den Pflegekreis weiterzuführen. So konnte ein Scheck über 1.000,-- Euro, resultierend aus der Weckmann-Aktion und der Spendenbereitschaft der Fraktionsmitglieder, an die Vorsitzende Elke Manderbach überreicht werden.

Mittlerweile sorgen über 50 Helferinnen in unermüdlichem Einsatz für Entlastung und damit für Wohlergehen von pflegenden Familienangehörigen. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Zunehmende Anforderungen an den Pflegekreis erfordern auch zunehmende Spendenaktivität, denn Spenden helfen, die Stundensätze möglichst gering zu halten. Die CDU Wilnsdorf möchte deshalb auch zukünftig unterstützend tätig bleiben und wünscht dem Pflegekreis weiterhin ein gutes Gelingen der vielfältigen Aufgaben.

20180503k

Bürgermeisterin

Landratskandidat

Christa Schuppler
Arne Fries

c.schuppler

a.fries

icon www

icon insta icon fb icon www

Landtagsabgeordnete

Bundestagsabgeordneter

Anke Fuchs-Dreisbach Volkmar Klein

a.fuchsd

v.klein

icon insta icon fb icon www

icon insta icon fb

 

 

Abgeordneter EU

Bundeskanzlerin

Peter Liese
Angela Merkel

p.liese

a.merkel

icon insta icon fb icon www

icon insta icon fb icon www

 

 

instagram logo

facebook logo

Quelle: www.cdu-si.de

Quelle: www.CDU.de & www.cdu-nrw.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.